Aktuelles aus der U19

jfg-u19-17-18

obere Reihe (v.l.n.r.)
Maurice Josten, Timo Ney, Leon Steimer, Marius Puhl, Niklas Müller, Niklas Poruba, Yannick Lenschow, Jan-Niklas Klein, Lukas Brülls
mittlere Reihe (v.l.n.r.)
Trainer Alexander Zimmer, Moritz Lesch, Marco Plegniere, Leonard Heßlinger, Rafael Leipi, Nils Kockler, Marco Criscenzo, Giuliano Buhtz, Ali Rizk, Sportlicher Leiter Daniel Kiefer, Sportlicher Leiter Volker Braun
untere Reihe (v.l.n.r.)
Simon Anton, Akim Gemmel, David Anton, Timon Schmitt, Nicklas Kassel, Alex Spurk, Enes Gök, Gianluca Di Luca, Jan Demmerle


Nach dem Erreichen unseres Saisonziels in der vergangenen Verbandsligasaison (Platz 5), hatte das Team vorerst nur eine kurze Verschnaufpause: Vom 12. bis 25. Juni 2017 fand unsere “Vorvorbereitung” statt, um die Spieler des neuen Kaders für die Saison 2017/18 aneinander zu gewöhnen und bekannt zu machen. Im Fokus der vergangenen zwei Wochen stand vor allem das runde Spielgerät und der Spaß. Dennoch erhielten die Spieler in den Trainingseinheiten und den beiden absolvierten Spielen binnen dieser Zeitspanne erste Einblicke, was sie in der anstehenden Saison erwartet. Der breit aufgestellte und qualitativ hochwertige Kader macht Spielern, Trainern und Außenstehenden Lust auf mehr: Niemand kann erwarten, bis die eigentliche Vorbereitung im Juli und die bevorstehende Saison endlichen losgehen.

Am Ende unseres zweiwöchigen Trainingsplans standen wie schon oben angesprochen zwei Testspiele: Am Freitag, den 23.06. fuhren wir nach Scheuern, um gegen den Neu-Regionaligisten und Vorjahresmeister der Verbandsliga JFG Schaumberg-Prims anzutreten. Zwei Tage später empfingen wir in Beaumarais eine australische Auswahlmannschaft, die derzeit in Braunshausen gastiert.

JFG Schaumberg-Prims U19 – JFG Saarlouis/Dillingen U19 3:2 (1:0)
Gegen unsere alten Bekannten ging es am Freitag bei hochsommerlichen Temperaturen gleich zur Sache. Nach gutem – wenn auch etwas nervösem – Beginn, war es aber leider der Gastgeber, der mit 1:0 in Führung gehen konnte (30. Minute). Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte einige Fehler im Aufbauspiel unserer Mannschaft und die teilweise gut ausgespielten Angriffe verpufften leider durch Fahrlässigkeiten im Abschluss. Die JFG Schaumberg-Prims führte entsprechend verdient 1:0 zur Pause, da auch sie durch schnelles Spiel über das Zentrum oft gefährlich nach vorne stoßen konnten und alles in allem die Abwehr recht ordentlich zusammenhielten.

Wir wechselten zur Halbzeit auf 9 Positionen, was unserem Spiel einen erheblichen Auftrieb verschaffte. In der Folge war es unser Team, das den Gegner in die eigene Hälfte drängte und immer wieder zu ansehnlichen Aktionen in und um den Strafraum des Gastgeber kam. Es dauerte bis zur 63. Minute, ehe der eingewechselte Lukas Brülls per Kopf nach einem Eckball von Gianluca Di Luca einnetzen konnte. Merklich gab uns der Ausgleich einen erneuten Schub und wir bauten weiterhin Druck auf das Gehäuse der Gastgeber auf. Inmitten dieser Druckphase entschied der Schiedsrichter (korrekterweise) in der 79. Minuten auf Elfmeter für Schaumberg-Prims. Die Chance ließ sich unser Gegner nicht nehmen und ging per verwandeltem Strafstoß erneut in Führung. 4 Minuten später mussten wir den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Leider fiel das 1:3 aus unserer Sicht wieder einmal inmitten einer Phase, in der wir dem nächsten Tor näher waren als der Gegner. In der 86. Minute bescherte uns Niklas Müller durch eine tolle Einzelleistung den Anschlusstreffer. Bis zum Ende pochten wir auf den Ausgleich und erspielten uns zwei weitere gute Gelegenheiten, musste uns aber am Ende mit der knappen Niederlage gegen den Regionalligisten zufrieden geben. Unterm Strich zeigten wir im ersten Test eine sehr ansprechende Leistung.

Aufstellung:
Alex Spurk – Yannick Lenschow (46. Maurice Josten), Timo Ney (46. Giuliano Buhtz), Niklas Poruba (46. Lukas Brülls), David Anton (46. Rafael Leipi) – Gianluca Di Luca (73. Moriz Lesch), Moritz Lesch (46. Leonard Heßlinger), Marco Plegniere (46. Niklas Müller), Nicklas Kassel (46. Jan Demmerle), Akim Gemmel (46. Enes Gök) – Jan-Niklas Klein (46. Ali Rizk)

Tore:
1:1 Lukas Brülls (Gianluca Di Luca)
3:2 Niklas Müller

JFG Saarlouis/Dillingen U19 – Australische Auswahlmannschaft U19 4:0 (1:0)
Am gestrigen Sonntagmorgen stand ein Testspiel gegen eine australische Auswahlmannschaft auf dem Plan. Das Team aus “Down Under” war gespickt mit einigen talentierten Spielern und forderte uns teils durch schnelle Gegenstöße in unserer Defensivarbeit. Dennoch war von Beginn an zu erkennen, dass wir über mehr Qualität verfügten. Folgerichtig übernahmen wir die Kontrolle über das Spiel, was sich in einem hohen Ballbesitzanteil zeigte. Unsere Spielkontrolle konnten wir nicht so in Tore ummünzen, wie wir uns das vorstellten. In der 20. Minute fiel der einzige Treffer in der ersten Hälfte: Niklas Müller wurde von Marco Plegniere bedient, ließ durch einen dynamischen Lauf das halbe Mittelfeld der Gäste stehen und vollendete in die rechte untere Ecke. Bis zur Halbzeit ließen wir noch 2 Chance der Australier zu, erspielten uns aber auch immer wieder gefährliche Situationen im gegnerischen Strafraum, wodurch die Führung vollkommen in Ordnung ging.

In der Pause wechselten wir sechsmal, ohne einen Leistungsabfall zu verspüren. Vielmehr wurde unser Spiel noch etwas dynamischer. In der 76. Minute war es erneut Niklas Müller, der nach feinem Pass von Leonard Heßlinger auf 2:0 erhöhen konnte. 9 Minuten später schraubte sich Niklas Poruba nach einer Eckballhereingabe von Nils Kockler am höchsten und köpfte zum 3:0 ein. Mit dem Schlusspfiff bescherte Leonard Heßlinger nach Tempodribbling den 4:0 Endstand. Einziger Wermutstropfen war das letzte Drittel des Spiels, in dem der Gegner sichtlich überfordert und müde erschien und wir in beinahe allen Offensivaktionen die falsche Entscheidung getroffen haben. Mit etwas mehr Cleverness hätte man den Ausgang des Spiels noch klarer gestalten können. Alles in allem waren phasenweise aber sehr gute Ansätze zu erkennen.

Aufstellung:
Alex Spurk – Simon Anton (46. Rafael Leipi), Timo Ney (46. Lukas Brülls), Giuliano Buhtz (46. Niklas Poruba), Yannick Lenschow (46. David Anton) – Gianluca Di Luca (46. Nils Kockler), Marius Puhl (68. Giuliano Buhtz), Marco Plegniere (68. Marco Criscenzo), Niklas Müller (83. Marco Plegniere), Marco Criscenzo (46. Akim Gemmel) – Leonard Heßlinger

Tore:
1:0 Niklas Müller
2:0 Niklas Müller (Leonard Heßlinger)
3:0 Niklas Poruba (Nils Kockler)
4:0 Leonard Heßlinger

Fazit:
Der große Kader lässt auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Die Spieler sind heiß und erste Eindrücke sind durchweg positiv. Wir dürfen gespannt sein, wie sich das Team ab Vorbereitungsbeginn am 16. Juli entwickelt. An diesem Tag starten wir direkt mit einem Spiel beim Verbandsligisten Südwest des Aktivenbereichs, der SG Beaumarais-Saarlouis.

Kader und Rückennummern 2017/18:
1 Alex Spurk
1 Timon Schmitt
2 Simon Anton
3 Yannick Lenschow
4 Lukas Brülls
5 Timo Ney
6 Moritz Lesch
7 Marco Plegniere
8 Gianluca Di Luca
9 Ali Rizk
10 Marius Puhl
11 Enes Gök
12 David Anton
13 Rafael Leipi
14 Nils Kockler
15 Leonard Heßlinger
16 Nicklas Kassel
17 Maurice Josten
18 Niklas Poruba
19 Leon Steimer
20 Jan Demmerle
21 Giuliano Buhtz
22 Akim Gemmel
23 Niklas Müller
24 Marco Criscenzo
25 Jan-Niklas Klein

TEILEN