U14-Junioren – Turbulenter Abschluss der Vorbereitung

DSC00800 - Kopie

20180731_104600 - Kopie

30.07.18 – 02.08.18 – Trainingslager Braunshausen

Montags nach dem Jubiläumsturnier ging es für unsere U14, zusammen mit den Jungs und Mädels der U12, U13 und U15, für vier Tage ins Trainingslager nach Braunshausen. Aufgrund der hohen Temperaturen musste der Terminplan etwas angepasst werden, was sich im Nachhinein aber nicht als Nachteil herausstellte. 20180801_172508Die sich bietenden Freiräume nutzten die Jungs, um bei diversen Freizeitaktivitäten als Team näher zusammenwachsen, der Höhepunkt hierbei war sicherlich die geschichtsträchtige „Tretboot-Seeschlacht von Noswendel“. Aber auch das Training kam keineswegs zu kurz, vormittags wurde eine Stunde früher auf dem Platz begonnen und bis zur Mittagspause trainiert, nachmittags folgte eine theoretische Einheit oder ein Athletiktraining. Donnerstag Nachmittag wurde das Team dann gesund, verletzungsfrei und sehr müde entlassen. Trotz Hitzeschlacht konnte das Trainingslager auch in diesem Jahr als voller Erfolg verbucht werden.

05.08.18 – FC Burgen Cup 2018 – Zweiter Platz trotz 13 Gegentoren!

IMG-20180805-WA0013 - KopieAm letzten Turnier der Vorbereitung kostete das Team Trainer und Fans einige Nerven. Zweiter Platz mit einem Torverhältnis von -8 allein ist schon Rekordverdächtig, außerdem beanspruchte unsere Mannschaft die 4 schnellsten Gegentore des Turniers für sich und musste in jedem Spiel einen frühen Rückstand hinnehmen. Es gibt jedoch auch viel Positives zu berichten, vor allem eine deutliche Leistungssteigerung über den Turnierverlauf.

JFG Saarlouis/Dillingen – SV Wehen Wiesbaden    1:10
Obwohl viele Spieler die Hinfahrt (und einige auch die Rückfahrt) nutzen, um ein eventuell noch aus Braunshausen resultierendes Schlafdefizit auszugleichen, waren die meisten zu Beginn des Turniers nur körperlich anwesend. So verlief das Aufwärmprogramm und so gingen wir auch in das erste Spiel gegen das NLZ von Wehen Wiesbaden. Die Jungs aus Wiesbaden hatten dann gegen ein schläfriges und unorganisiertes Saarlouiser Team leichtes Spiel, nach nicht mal 5 Minuten stand es 3:0, zur Trinkpause nach 16 Minuten bereits 6:0. Danach wehrten wir uns etwas engagierter, konnten den Hebel aber nicht mehr umlegen, sodass wir am Ende mit einer 1:10-Klatsche in das Turnier starteten. Das zwischenzeitige 1:7 durch Aaron nach starker Vorarbeit von Hendrik B. war dabei nur eine ganz kleine Ergebniskorrektur. Man muss an dieser Stelle natürlich sagen, dass wir gegen diesen Gegner selbst an einem perfekten Tag immer noch eine große Portion Glück benötigen würden, um etwas mitzunehmen, aber mit der in diesem Spiel gezeigten Leistung hätten wir wohl auch gegen die meisten ambitionierten D-Jugendteams Probleme bekommen.
Tor: Aaron (Hendrik B.)

JFG Saarlouis/Dillingen – SV Eintracht Trier    3:2DSC00768
Das erste Spiel und die darauf folgende Ansprache verfehlten ihre Wirkung nicht. Nach dem „Hallo-Wach-Effekt“ trat das Team gegen die Eintracht Trier wesentlich konzentrierter auf und setzte sich, trotz zweimaligen Rückstand, am Ende einer gleichwertigen Begegnung nicht unverdient mit 3:2 durch. Wie schon in der ersten Partie gingen wir zunächst einmal nach knapp 90 Sekunden in Rückstand, anders als dort hatten wir die Sache danach über weite Strecken im Griff und spielten zudem stark nach vorne. Dies wurde auch belohnt, Aaron erzielte zunächst auf Vorarbeit von Max Hu. das 1:1, den erneuten Rückstand glich Max He. nach einer Vorlage von Finn aus, den Siegtreffer erzielte erneut Aaron nach einer schönen Eckballvariante von Finn und Mersad. Damit war der erste Dreier in der Tasche und plötzlich war im letzten Spiel der zweite Platz wieder möglich.
Tore: Aaron (Max Hu.), Max He. (Finn), Aaron (Mersad)

DSC00772JFG Saarlouis/Dillingen – JFV Rhein Hunsrück    1:1
In der letzten Partie blieb unser Team seiner Linie zunächst mal treu. Hatten wir in den ersten beiden Spielen noch 90 Sekunden zum ersten Gegentreffer gebraucht, schafften wir es nun sogar in gerade mal 13. Letztlich bewiesen wir aber auch hier Moral und waren fortan klar das spielbestimmende Team. Wir erspielten uns etliche Großchancen, trafen 2 mal das leere Tor nicht (um nur die Größten zu nennen), konnten aber zunächst keinen Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Es dauerte bis in die Schlussphase, bis Finn einen Freistoß zum viel umjubelten 1:1 unter die Latte setzte. Auch wenn wir dieses Spiel hätten gewinnen können (müssen), reichte der eine Punkt, um sich den zweiten Platz zu sichern. Nach dem Turnierauftakt hätte damit wohl keiner mehr gerechnet.
Tor: Finn

Fazit: Das erste Spiel sollte uns eine Lehre sein, die wir hoffentlich nicht mehr vergessen. Man spielt, wie man sich vorbereitet und gegen ein Team wie Wehen Wiesbaden fällt die Quittung dann sehr heftig aus. Dieses Spiel dürfen wir verlieren, aber nicht so. Dagegen sehr positiv zu bewerten ist die Reaktion, die die Mannschaft nach diesem ersten Spiel zeigte. Nicht nur in Punkto Körpersprache, Zweikampfverhalten, Laufbereitschaft und Konzentration war unsere Mannschaft wie ausgewechselt, auch unsere Spielanlage war durchaus sehenswert, vor allem auch im Spiel nach vorne (was letzte Woche noch etwas gefehlt hat).

Eingesetzte SpielerDSC00792 - Kopie
Tim J. (Tw), Tim T. (Tw), Vadim I., Hendrik M., Max. Hu., Hendrik B., Mersad H., Cedric W., Jeremy I., Finn S., Aaron E., Hussein H., Leo B., Max He., Lars B., Philip W., Luca K., Noah K., Marcelo L.

Damit endet für unsere U14 eine kurze, aber intensive Vorbereitung. Wir freuen uns jetzt auf die ersten Pflichtspiele. Los geht es am Samstag 11.08.18 um 16:30 in Schwalbach gegen die JSG Schwalbach 2.

TEILEN