U19-Junioren: Top-Leistung führt zum nächsten Sieg gegen Jägersburg

U19

Am Samstag empfingen wir die SG FSV Jägersburg zu einem für uns richtungsweisenden Spiel. Durch eine bärenstarke erste Halbzeit, in der man eigentlich noch höher hätte führen müssen, konnte unser Team mit 3:1 gegen das starke Team aus Jägersburg gewinnen. In einem Verbandsligaspiel auf beidseitig sehr hohem Niveau war es vor allem unsere Defensive, die durch eine hervorragende Leistung der Garant für den Sieg war.

Vor dem Spiel war die Ausgangslage klar: Das Ergebnis nach Spielende würde für unser Team und unsere Ambitionen eine richtungsweisende Bedeutung haben. Es war für uns das zweite 6-Punktespiel in Folge, da wir leider nach verkorkstem Saisonstart ganz unten starteten und Jägersburg – genau wie die JFG Stadt Wadern in der Vorwoche – für uns in Reichweite war. Bei einer Niederlage wäre Jägersburg vorerst davongezogen. Man bedenke, dass diese Saison nur 12 Teilnehmer in der Verbandsliga sind und nicht wie vergangenes Jahr 14: Die Saison neigt sich irgendwann schneller dem Ende als man denkt und drei Niederlagen in der frühen Phase der Saison wären für uns nur unglaublich schwer zu korrigieren. Mit diesem Wissen im Hinterkopf begannen wir die Partie furios und waren in allen Mannschaftsteilen präsenter als der Gegner. Folgerichtig dauerte es nur 3 Minuten, ehe Niklas Müller nach Zuspiel von Marco Plegniere freistehend vor dem Türhüter der Gäste in die kurze Ecke vollenden konnte. Jägersburg ist allerdings eine der Top-Mannschaften der Liga und wir bemerkten früh, zu welch schnellem Passspiel sie in der Lage sind. Gerade im Zentrum bot der Gast sehr starke Kreativspieler, die immer sich immer wieder durch unsere Platzmitte durchspielen konnten. In der 7. Minute kam dann auch die zählbare Antwort von Jägersburg: Gästestürmer Finn Gröhninger vollende eine schnelle Passstafette zu seinem vierten Saisontor und zum Ausgleich für sein Team. Nach diesem frühen Wachrütteln für beide Teams entwickelte sich in der ersten Hälfte ein Verbandsligaspiel auf sehr hohem Niveau. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, das optische Übergewicht blieb aber zu diesem Zeitpunkt auf Seiten unserer JFG. In der 32. Minute bediente dann Jan Demmerle den mitstürmenden Leonard Heßlinger, der sich per Kopf mit seinem dritten Saisontor in die Torschützenliste eintragen konnte. Nach der erneuten Führung ging wieder ein Schub durch die Mannschaft und man wollte die sehr starke Phase unseres Team unbedingt dazu nutzen die Führung vor Halbzeit auszubauen. Zwölf Minuten später – in der 44. Minute – sollte uns das durch ein Spiegelbild der Kombination, die zum 2:1 fühte, gelingen: Jan Demmerle auf den Kopf von Leonard Heßlinger, 3:1, viertes Saisontor von Leo. Mit dieser komfortablen Führung ging es in die Kabinen.

Nachdem die erste Halbzeit das Spiel unserer Offensive war, sollte unsere Defensive dem Spiel in der zweiten Hälfte den Stempel aufdrücken. Wir wollten zwar schnellstmöglich mit dem 4:1 den Deckel drauf machen, unsere gute Startphase wurde aber nicht mit einem Tor belohnt. Nach circa 15 Minuten übernahm Jägersburg immer mehr die Spielkontrolle und drückte uns tief in die eigene Hälfte, ein aufopferungsvoller Kampf unserer Truppe verhinderte aber ein weiteres Gegentor. Durch das immer höhere Aufrücken der Gäste ergaben sich für uns neue Räume. Unser Konterspiel wurde an diesem Tag aber leider nicht sehr sauber durchgeführt und wir scheiterten oftmals am letzten Pass. Dennoch schafften diese vereinzelten Offensivbemühungen immer wieder Entlastung für unsere Defensive. Die Abwehrreihe um David Anton, Moritz Lesch, Niklas Poruba und Rafel Leipi stand an diesem Tag tadellos und sorgte dafür, dass wir in der zweiten Hälfte ein 0:0 über die Zeit retten konnten, was schlussendlich ein 3:1 aus unserer Sicht in einem wichtigen Spiel bedeutet.

Der Spielplan sieht leider vor, dass nun eine dreiwöchige Pause stattfindet. Aktuell sind wir gut unterwegs, das nächste Spiel hätte gern schon kommende Woche sein können. Wir werden aber weiterhin den Fokus hochhalten und uns entsprechend auf das schwere Spiel am 25.10. auf dem Kieselhumes gegen Saar 05 vorbereiten. Vorher spielen wir noch am 14.10. die 2. Runde im IKK-Juniorensaarlandpokal in Saarfels gegen die SG SF Saarfels. Anstoß ist um 19:00 Uhr.

Aufstellung:
Timon Schmitt – Moritz Lesch – Marco Plegniere (’73 – Enes Gök) – Gianluca Di Luca – Marius Puhl – David Anton – Rafael Leipi (’87 – Simon Anton) – Leonard Heßlinger (’82 – Akim Gemmel) – Niklas Poruba – Jan Demmerle (’70 – Marco Criscenzo) – Niklas Müller (’77 – Nicklas Kassel)

Tore:
1:0 – Niklas Müller (Vorlage Marco Plegniere)
1:1 – Finn Gröhninger
2:1 – Leonard Heßlinger (Vorlage Jan Demmerle)
3:1 – Leonard Heßlinger (Vorlage Jan Demmerle)

Beste Spieler:
David Anton
Niklas Poruba
Moritz Lesch
Rafael Leipi

TEILEN